svenska english deutsch nederlands français

Altwälder
 

Flechten auf Sal-Weide

Flechten an Birke

Doftskinn

Große Flächen von Schweden sind mit Wäldern bedeckt, die überwiegend für die produktive Waldwirtschaft verwendet werden. Unbelassene Waldflächen, sogenannte Altwälder, werden immer seltener.

Altwälder sind unberührte Waldgebiete, in die der Mensch noch nicht eingegriffen hat und das Ökosystem noch intakt ist.

Solche Perlen der Natur sind reich an alten, absterbenden oder umgefallenen Bäumen, die am Boden langsam verrotten und somit Nährboden für Moose und Flechten bieten.
In Jämtland gibt es noch viele Altwaldbestände und wer ein bisschen genauer hinschaut, kann so manch seltene Art entdecken.

Die Fläche des Galå Fjällgård zählt glücklicherweise zu einem solchen Altwald. Hier haben wir zwei Waldwanderpfade angelegt, die durch unseren einzigartigen Wald führen. Auch in der näheren Umgebung, z.B. auf dem Gråhögen oder Galberget findet sich noch eine ähnliche Vegetation. Die Bilder sind während einer Waldinventur mit dem Naturschützer und Flechtenspezialist Olli Manninen aus Finnland entstanden.
Flechte im Altwald Rosenticka Flechte im Altwald
Flechten Analyse mit Olli Manninen Granticka Rotticka
Bemooster Baum Sal-Weide im Frühling Waldschützer Hanna
Sälgticka Flechtenanalyse Plateau des Gråhögen in Bergs Kommune





 
 
 
© 2018 Galå Fjällgård AB