svenska english deutsch nederlands français

Almsommer auf Långbodarna
 

Almhütte auf Långbuan

Die Alm Långbodarna liegt entlang des schwedischen Fäbodvägen

Bergkühe auf den Almwiesen

Getter på Långbuan

Im Gebiet des südlichen Oviksfjällen liegt eine Vielzahl an alten Almsiedlungen. Eine der schönsten und beliebtesten Almen ist Långbodarna. Hier war es Tradition, dass Gäste von Mittsommer bis Mitte August herrlich knusprige Waffeln genießen konnten, die über dem offenen Feuer zubereitet wurden.

Auf den Wiesen weideten die typischen Fjällkühe, eine kleinere und zähere Rasse, die speziell für das Gelände in Wald und Gebirge geeignet sind. Die Kühe gingen tagsüber frei weidend in den umliegenden Wäldern, kamen jedoch abends wieder zum Melken an die Alm zurück.
Aus der Milch wurde in Handarbeit Käse, Butter und der spezielle braune Molkenkäse hergestellt und neben einer kleinen Auswahl an Handwerksprodukten zum Verkauf angeboten.

In dieser Form wurde die Alm 10 Jahre von Maja Karlsson betrieben. Sie hat das Wissen und Können von ihrer Mutter Stina übernommen. Leider hat Maja nun den Betrieb aufgegeben und seit Sommer 2015 ist es ungewiss, in welcher Weise Långbodarna wieder zum Leben erweckt werden wird.

Die Ursprünge der Alm reichen bis in das 18. und 19. Jahrhundert zurück und heute steht Långbodarna im Besitz der Siedlung Häggen bei Myrviken. Jedem Bauern in Häggen gehört somit ein Anteil an der Alm.

Das herrliche ursprüngliche Ambiente der Alm bietet sich zudem an, um kleine Feste zu feiern. Auf Wunsch konnten einfachere Mahlzeiten oder etwas großzügigere Varianten serviert werden.

Ovikens spelmanslag spielt schwedische Volksmusik auf Långbodarna
Servierstube auf der Alm Långbodarna
Kaffee und Waffeln auf der Alm





 
 
 
© 2018 Galå Fjällgård AB